Beziehung zwischen Home-Office Mitarbeitern und dem Team im B├╝ro: Wie funktioniert es am besten?

Arbeit im Home-Office: Wie funktioniert die Beziehung zum Team?

Filiz Scarcella Allgemein Leave a Comment

F├╝r viele ist es der Traum vom Home-Office aus oder noch besser, von ├╝berall aus arbeiten zu k├Ânnen. Du sparst Dir das Benzin und die Zeit, die Du f├╝r den Weg zur Arbeitsstelle aufwendest, Du sparst Dir das Geld f├╝r die schicke B├╝rokleidung, weil Du schliesslich jetzt auch im Pyjama arbeiten kannst. Mehr Flexibilit├Ąt, mehr Zeit mit der Familie und um die tollen Caf├ęs der Stadt zu erkunden. Ausserdem schaut Dir nicht st├Ąndig jemand ├╝ber die Schulter. Klingt doch super, oder?

Keine Frage, die Arbeit aus dem Home-Office heraus, hat so einige Vorteile, bringt aber auch Herausforderungen mit sich. Diese wollen wir uns in diesem Beitrag einmal widmen, vor allem aber, wie man sie ├╝berwindet und positive Teamarbeit m├Âglich macht ÔÇô egal ob alle zusammen in einem Raum sitzen oder nicht.

Herausforderung Ich selbst

Einrichtung Home-Office: Schaffe Dir ein Umfeld, ein Home-Office, in dem Du konzentriert arbeiten kannst.

Selbstdisziplin und -motivation

Zuerst einmal sollte der Heimarbeiter nat├╝rlich eine gewisse Selbstdisziplin mitbringen. Der Haushalt, das Geschirr, das dort in der Sp├╝le darauf wartet gewaschen zu werden, ist erst nach der Arbeit dran. Dort zieht das Kind am Hosenbein, dann bellt der Hund.

Gestalte Deinen Morgen am besten so, als ob Du ins B├╝ro gehen w├╝rdest. Stehe immer zur gleichen Zeit auf und ziehe Dich an.

Richte Dir einen Ort ein, der es Dir erm├Âglicht ungest├Ârt und konzentriert zu arbeiten. Vor allem in den Zeiten, in denen Deine Kollegen ÔÇ×onlineÔÇť sind, solltest Du es auch sein. Es ist wichtig, dass Du erreichbar bist, dass Deine Mitarbeiter wissen, sie k├Ânnen Dich ganz einfach kontaktieren, wenn sie etwas brauchen. Nur so werden sie genau das auch tun und Du wirst das Gef├╝hl haben, Deine Arbeit ist wertvoll.

Bist Du in einer Skype- oder Telefonkonferenz, dann stelle sicher, dass Dich nichts ablenkt. Wenn im Hintergrund eine Gartenparty stattfindet, werden Deine Kollegen nicht den Eindruck haben, Du konzentrierst Dich nur auf sie - auch wenn ich nat├╝rlich jederzeit f├╝r Gartenpartys zu haben bin, es gibt immer eine Zeit und einen Ort daf├╝r.

Aber auch andersherum: Wenn die Arbeitszeit vorbei ist, dann sollte auch Schluss sein. Das f├Ąllt vielen schwer, wenn das B├╝ro im eigenen Haus ist. ÔÇ×Ich mach nur schnell noch... ÔÇ×

Mittendrin statt nur dabei

Wenn es m├Âglich ist, besuche die Kollegen vor Ort so oft wie m├Âglich, selbst wenn es nur zwei Tage im Monat sind oder nur zu den besonders wichtigen Meetings.Es macht Freude die Menschen tats├Ąchlich vor sich zu haben, die Du sonst immer nur am Bildschirm siehst.

Auch wenn es an manchen Tagen m├╝hsam scheint oder Du Dich sorgst zu nerven (Schriftliche Kommunikation kann schwierig sein ÔÇô Dazu sp├Ąter mehr) - Frage immer nach, hole Dir die Informationen, die Du brauchst und geh auf Nummer sicher, dass Du geh├Ârt wirst.

Herausforderung soziale Kontakte mit Kollegen

Home-Office Teamarbeit: Um die sozialen Beziehungen eines Teams nicht zu vermissen, ist offene Kommunikation und Empathie von allen Seiten gefragt.

Tats├Ąchlich empfinden viele der Angestellten im Home-Office die fehlende Zeit mit den Kollegen, die M├Âglichkeit sich in einem sozialen Umfeld zu bewegen als die gr├Âsste Herausforderung.

Du f├╝hlst Dich unter Umst├Ąnden ausgelassen, nicht in Entscheidungen, Witze, die gesamte Unternehmenskultur einbezogen. Egal wie viel technische Hilfsmittel wir zur Kommunikation nutzen, wirkliche humane Verbindung k├Ânnen sie nicht ersetzen. Zwischenmenschliche Beziehungen sind wichtig f├╝r uns - f├╝r Zufriedenheit im Job, f├╝r die Motivation und das Lebensgl├╝ck.

Die Verantwortung der Team-Bildung liegt nie bei nur einer Person. Sie ist nie nur Aufgabe der F├╝hrungskraft und in diesem Fall liegt sie nicht nur bei der Person, die nicht im B├╝ro ist. Das heisst, die gesamte Mannschaft kann dazu beitragen, dass die Zusammenarbeit effektiv abl├Ąuft und niemandem Informationen fehlen. Die Basis daf├╝r bildet Empathie und Kommunikation.

Die kurze Unterhaltung am Wasserspender nehmen viele Angestellte als selbstverst├Ąndlich hin. Tats├Ąchlich wird in diesen Gespr├Ąchen aber viel gekl├Ąrt, neue Ideen gefunden, Probleme gel├Âst. Wieso kann so ein Chat nicht auch mit einer Person stattfinden, die ausserhalb des B├╝ros ist? Einfach mal spontan angerufen und gefragt, wie es so geht. Pers├Ânlich, positiv und ungezwungen. Eine weitere Alternative zum nachmitt├Ąglichen Kicker-Spielen k├Ânnen zum Beispiel auch Chat-Apps f├╝r Smartphones sein: WhatsApp, Slack, Facebook Messenger, auf denen man sich austauschen oder Fotos der Haustiere senden kann.

Ein Beispiel:

Franzi, Steffi und Tina sind ein Team. Sie arbeiten an den gleichen Projekten, sind aber nicht alle vor Ort - Tina arbeitet von zu Hause aus. Da Steffi und Franzi nebeneinander sitzen, treffen sie viele Entscheidungen gleich dort am Schreibtisch. Das geht ganz fix, man muss sich ja nur kurz r├╝berlehnen. Zwar wird Tina dann ├╝ber das Gesprochene informiert, nur ist sie selten wirklich Teil davon. Die Folge: Tina hat nur selten die Chance ihre Meinung kundzutun und die anderen beiden haben ihren Input nat├╝rlich auch nicht. Vielleicht h├Ątte dieser einen ganz neuen Blickwinkel aufgetan. Ausserdem f├╝hlt sich Tina nat├╝rlich auch nicht besonders als Teil des Teams, auch wenn sie die beiden M├Ądels pers├Ânlich sehr mag.

Wie macht man es besser? Eure ÔÇ×nur mal kurz r├╝bergelehntÔÇť-Gespr├Ąche, zumindest die, in denen Entscheidungen getroffen werden, sollten ├╝ber Video-Chat stattfinden. Das scheint zuerst aufwendig und erfordert sicherlich Disziplin, hat aber so einige Vorteile - die volle Nutzung der guten Ideen einer weiteren Person zum Beispiel oder den Fakt, dass Konzentrationsphasen nicht dadurch unterbrochen werden, dass jemand mal eben kurz am Schreibtisch stehen bleibt, um etwas zu entscheiden.

Herausforderung Kommunikation

Kommunikation im Home-Office: Um als Team effektiv zusammenzuarbeiten, muss die Kommunikation stimmen.

Zeit f├╝r das w├Âchentliche Update-Meeting: Du im Home-Office per Telefon zugeschalten. Jemand muss gerade einen Witz erz├Ąhlt haben, denn alle lachen. Du versuchst Deine Meinung in die Runde zu werfen, schaffst es aber nicht, Dich richtig bemerkbar zu machen, ohne jemanden zu unterbrechen. Ach, das k├Ânnte daran liegen, dass Dein Mikrofon noch ausgeschalten ist.

Kommunikation ist auch heute noch nicht einfach, auch wenn oder gerade weil wir viele technische M├Âglichkeiten haben. Wie einfach es ist Sachverhalte in E-Mails, SMS aber auch in Telefonkonferenzen falsch zu verstehen, weiss wahrscheinlich jeder. Per Text zu kommunizieren, f├Ąllt selbst mit Freunden, den Personen, die Du gut kennst, schwer. Warum? Weil K├Ârpersprache fehlt.

Du wirst nerv├Âs, wenn Du nicht sofort eine Antwort erh├Ąltst, f├╝hlst eine E-Mail sp├Ąt am Abend als St├Ârung in Deiner Freizeit. Die zunehmende Digitalisierung bringt ganz neue Herausforderungen mit sich.

Mit den folgenden 5 Tipps klappt die Kommunikation mit den Kollegen im Home-Office:

  1.     Kommuniziere viel!
    Mit regelm├Ąssigen, kurzen Updates kannst Du Dich selbst oder die Mitarbeiter im Home-Office auf dem Laufenden halten. Derjenige, der nicht im B├╝ro ist, sollte trotzdem wissen, was dort gerade l├Ąuft, wie die Atmosph├Ąre ist und welche Projekte anstehen.
  1.     Kürze nichts ab, drücke Dich klar aus.
    Wir bem├╝hen uns effizient zu sein und meinen, dies damit zu erreichen W├Ârter abzuk├╝rzen oder generell k├╝rzere E-Mails zu schreiben. Rede nicht um den heissen Brei herum, dr├╝cke Dich so klar aus, dass niemand wertvolle Zeit damit verbringen muss, Deine Nachrichten zu interpretieren.
  1.     Frage nach, aber bombardiere niemanden mit Nachrichten!
    Wenn Dir eine Information fehlt, dann hole sie Dir - aber ├╝berlege gut, auf welchem Weg Du dies tust. Verwaltet Deine Team-Aufgaben in Task-Management-Tools, wie zum Beispiel Asana oder Jira, dann hinterlasse dort einen Kommentar, statt per E-Mail und Anruf nachzufragen.
  1.     Alle Mitarbeiter im Video-Anruf, statt nur einer.
    Sitzt eine Gruppe von Menschen um einen Tisch im selben Raum, so k├Ânnen sie sich gegenseitig sehen. Sie wissen (meist) anhand der K├Ârpersprache wer wann sprechen m├Âchte oder was jemand ├╝ber eine Aussage denkt. F├╝r ein gutes Meeting sind solche Mikro-Interaktionen ausschlaggebend.

    Nun sitzt da aber ein Mitarbeiter in seinem eigenen Wohnzimmer. Durch eine Kamera, die hoch oben in der Ecke des Raumes angebracht ist, sieht er den Konferenzraum - nicht wirklich detailliert, sondern lediglich eine Gruppe, die da eben um einen Tisch sitzt. Sein Gesicht wiederum wird ├╝bermenschengross an die Wand geworfen.

    Wie w├Ąre es, wenn sich stattdessen alle Kollegen vom eigenen Computer aus in eine Video-Konferenz einw├Ąhlen? Die Gesichter aller Teilnehmer k├Ânnen dann leicht erkannt werden, jeder sitzt im selben Boot.

  1.     Legt Kommunikations-Regeln fest!
    Manche m├Âgen die Kommunikation per WhatsApp, manche wollen Dokumente auf Google Docs teilen oder manche wollen klar wissen, ob sie antworten sollen oder nicht. Jeder hat individuelle Pr├Ąferenzen, wichtig ist nur, konstant zu bleiben.
  1. ┬á┬áNutze schriftliche Kommunikation f├╝r Dich, wenn Dir die gesprochene nicht so leicht f├Ąllt!
    Es gibt Menschen, die sind eher extrovertiert, andere eher introvertiert. F├╝r letztere stellt die Arbeit im Home-Office und die damit verbundene ÔÇ×andereÔÇť Kommunikation neue M├Âglichkeiten dar. Sie f├╝hlen sich sicherer etwas zu sagen beziehungsweise die eigene Meinung in einer Online-Umgebung loszuwerden.
  1.   Kreiere Raum, um Ergebnisse zu feiern!
    Feedback zu erhalten und Erfolge zu feiern, motiviert. Es tr├Ągt zum Arbeitsgl├╝ck und Team-Bildung bei und ist f├╝r uns Menschen wichtig. Aber auch Geburtstage und Firmenjubil├Ąen sollten geb├╝hrend gefeiert werden. Highlights, die im Privatleben des Kollegen stattfinden, wie die Geburt eines Kindes oder eine Hochzeit sollten wahrgenommen werden. Das funktioniert auch digital, wenn man es denn will.

Ich kenne das Beispiel einer Firma, die jedem Mitarbeiter, der l├Ąnger als sechs Monate da war, ein eigenes Emoji zuordnete. Was h├Ąltst Du von der Idee?

Herausforderung Technik

Home-Office Technik: Die technischen Vorraussetzungen m├╝ssen f├╝r den Home-Office Mitarbeiter stimmen.

Die Anzahl derer, die im Home-Office arbeiten steigt stetig an. Dank guter Internetverbindung, einem sicheren VPN und (meist) zuverl├Ąssiger Konferenz- und Video-Software. Trotzdem hakt es manchmal. Dann kommt das Video verz├Âgert an, dann hast Du zu Hause eben keinen Zugriff auf die Dokumente, die Du gerade brauchst und auch keinen Techniker im Nebenraum. Das nervt. Das frustriert und macht die Zusammenarbeit auch schon mal schwieriger, als sie es sein m├╝sste.

Ganz vermeiden lassen sich technische Schwierigkeiten wohl (noch) nicht aber verringern kann man sie allemal. Hierzu k├Ânnen dem Mitarbeiter im Home-Office passende Hilfsmittel zur Verf├╝gung gestellt werden: Laptop, Headset, ein Zuschuss zur Rechnung f├╝r die Internetanbindung, um die schnellstm├Âglichste zu gew├Ąhrleisten. Hier k├Ânnen ganz individuelle Regelungen getroffen werden. Die Kommunikation sollte nicht an der Technik scheitern m├╝ssen.

Herausforderung F├╝hrung

Home-Office Unterst├╝tzung durch F├╝hrungskraft: Die F├╝hrungsebene kann zu guter Zusammenarbeit zwischen Home-Office Mitarbeiter und Team beitragen.

Nicht jede F├╝hrungskraft ist Fan der Idee Home-Office. So manch einer ist immer noch der Meinung, die Kontrolle zu verlieren, dass die Mitarbeiter zu Schlendrianen werden, wenn ihnen nicht ├╝ber die Schulter geschaut wird. Wie will man denn dann wissen, wie viel Arbeitszeit der Kollege auf Facebook verbringt? W├╝rdest Du denn ├╝berhaupt mitbekommen, wann die Pausen genommen werden? Die Frage ist, musst Du das ├╝berhaupt?

Eigentlich ist die L├Âsung ganz einfach: Nicht die Person, nicht die Anwesenheit wird kontrolliert sondern das Ergebnis. Wichtig ist, dass der Mitarbeiter weiss, was die Vision des Unternehmens ist, weiss was die Ziele seiner Rolle sind. Mit Hilfe von Meilensteinen und regelm├Ąssigen Updates k├Ânnen Erwartungen festgesetzt werden. Positive Leadership, bei der es um die St├Ąrken eines jeden geht, sorgt f├╝r Motivation und Engagement.

In einer Zeit, in der es keine Ausnahme mehr ist, Mitarbeiter im Home-Office zu besch├Ąftigen ist auch f├╝r F├╝hrungskr├Ąfte umdenken angesagt. Vieles ist hierbei ein Lernprozess, wobei jeder Mitarbeiter und jedes Unternehmen unterschiedliche Herangehensweisen verfolgt.

Die folgende Infografik fasst zusammen, welche Herausforderungen es bei der Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern im Home-Office und im B├╝ro geben kann. Sie zeigt ausserdem auf, welche Vor- und Nachteile die Arbeit im Home-Office hat.

Infografik zur Zusammenarbeit Home-Office Mitarbeiter und Team im B├╝ro, Vorteile und Nachteile Home-Office

Wie l├Ąuft der Umgang mit Home-Office Mitarbeitern in Deinem Unternehmen ab? Arbeitest Du selbst von zu Hause aus? Ich w├╝rde mich sehr freuen, von Deinen Erfahrungen zu h├Âren.

Hinterlasse mir gern einen Kommentar und teile diesen Artikel in Deinem sozialen Netzwerk! Vielleicht erreichst Du damit jemanden, der sich gerade Gedanken dazu macht.

Share this Post

 

Deine Stimme. Deine Message. Deine Genialit├Ąt
Ich bin Filiz, Deine neue Sparringspartnerin. Als Enabler, Sparringpartner und Motivatorin zeige ich Dir, wie Du als Top Leader ein Top Job machen kannst.

Lerne mich kennen, wenn Du …

­čĆć genug auf andere gewartet hast und nun All-In gehen willst.
­čĆć keine Ausreden mehr ertr├Ągst und Rechtfertigungen Dich verzweifeln lassen.
­čĆć Du weisst, dass jeder Erfolg mit dem ersten Schritt passiert.
­čĆć schon Einiges ausprobiert hast, aber immer irgendwie den Faden verloren hast.
­čĆć aus der Masse herausstehen und entspannter Deinem Business nachgehen willst.
­čĆć Du Kunden und Mitarbeiter zu neuen Fans machen willst.

­čĹë Lets get ready to Sparring!

KLICKE DAF├ťR AUF DAS BILD

 


Hole Dir jetzt mein Buch „Vorbildlich F├╝hren – Wie Du mit Deiner Pers├Ânlichkeit punktest“ Es wartet ein zus├Ątzliches Gratis Workbook auf Dich!


Du willst etwas ├Ąndern?
Dein Transformations-Coaching
Jetzt buchen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.