ERFOLGREICH
IN FÜHRUNG GEHEN!



Was bedeutet es, positiv zu fĂŒhren?

Im Arbeitsalltag fÀllt es leichter, sich mit Problemen zu befassen. Nur wenn MissstÀnde behoben werden, kann man mehr Umsatz erzeugen, richtig? Einfacher geht das mit Positive Leadership.

Das FĂŒhrungsmodell fand seine UrsprĂŒnge in der Positiven Psychologie, mit der sich dank renommierten Wissenschaftlern wie Martin Seligmann und MihĂĄly CsikszentmihĂĄlyi Ende der 90er Jahre fokussiert wurde. Alles dreht sich um die Frage: “Was macht das Leben gelingend?

Im Positive Leadership geht es um den Fokus auf StĂ€rken, auf ArbeitsglĂŒck und gegenseitige WertschĂ€tzung. Es geht darum, was Dein und das Arbeitsleben Deiner Mitarbeiter “gelingend” macht, es geht um Zielsetzung und konstruktives Feedback – All das braucht Herz und Fokus.

Was bedeutet es, positiv zu sein?

Was heisst es, andere positiv zu fĂŒhren? Was ist Positive Leadership? Ich habe meine ganz eigene Meinung dazu.

Viele glauben, positiv zu leben, bedeutet, stÀndig ein Lachen auf dem Lippen zu haben, stÀndig ein Liedchen zu pfeifen - frei nach dem Motto: Das Glas ist halb voll! Every little thing is gonna be alright! Wir malen uns die Welt kunterbunt!

Jetzt mal ernsthaft (das wollen wir ja schliesslich meist sein - seriös, professionell, ernst) - ist das nicht alles ein wenig durch die rosa-rote Brille gesehen? Hat “positiv sein” etwas mit Schönreden zu tun? Nein! Meiner Meinung nach, gibt es da gewaltige Unterschiede.

Der amerikanische Erfolgstrainer Anthony Robbins sprach in einem seiner VortrĂ€ge von Fokus. Worauf richten wir unsere Aufmerksamkeit - auf das, was gerade nicht so gut lĂ€uft oder das, was wir verĂ€ndern können. SinngemĂ€ss sagte er in diesem Zusammenhang: Es ist kein “positives Denken”, wenn wir uns auf das konzentrieren, was wir beeinflussen können, sondern schlicht Intelligenz.

Mir gefĂ€llt dieser Ansatz sehr! Ich bin ĂŒberzeugt, dass alles bei Dir beginnt - auch Positive Leadership. Du entscheidest, wie Du Dich in bestimmten Situationen verhĂ€ltst. Du setzt Deine Ziele. Wie denkst Du ĂŒber das Hier und Jetzt - Kopf in den Sand oder positive neue AnsĂ€tze finden?

FĂŒhrung ist ein Privileg, welches verliehen wird. Wer fĂŒhrt beeinflusst Menschen und diese Menschen sind Follower und Fans, die fĂŒr die gleiche Sache brennen!


Wie funktioniert Positive Leadership?


Viele Unternehmen und Berater gehen das Thema recht theoretisch an: “Da gibt es die x-Methode und den y-DurchfĂŒhrungsweg und so solltet ihr das jetzt alle machen.”

Ich sehe das Ganze anders. Jedes Unternehmen, jede FĂŒhrungskraft, jeder Mitarbeiter ist anders und genau wie im Grundprinzip von Positive Leadership - Wir fokussieren uns auf die individuellen StĂ€rken eines Jeden - passt auch fĂŒr jede Firma ein neuer, ganz eigener Ansatz von Positive Leadership.

Betrachte all das Wissen, dass es rund um das Thema positives FĂŒhren gibt, einfach als Art Werkzeugkasten. Wir nehmen Teile heraus, genau die Werkzeuge, die wir fĂŒr Dich und Dein Unternehmen individuell benötigen und bauen damit die Basis fĂŒr Mitarbeiterzufriedenheit und Motivation.

Die Grundidee all unserer Werkzeuge ist allerdings die gleiche und es gibt einige Herangehensweisen, die sich Àhneln.

Einige Herangehensweisen Àhneln sich allerdings:


Image

Wir sind alle Menschen und werden (fast immer) durch unsere GefĂŒhle geleitet. Sie motivieren uns, sie entscheiden, ob wir traurig oder glĂŒcklich sind.

Positive Leadership hat das Hauptziel positive Emotionen entstehen zu lassen - sei es dadurch, dass Du Deine StÀrken einsetzen kannst, dass Du gute Beziehungen zu Deinen Angestellten und Deinen Kollegen hast oder dass Du einem Sinn in dem siehst, was Du tust.

Du siehst, mit Positive Leadership gewinnen alle - die Mitarbeiter, die gefördert, die FĂŒhrungskrĂ€fte, die entlastet und das Unternehmen, das betriebliche Erfolge erzielen wird.

Welche Vorteile hat Positive Leadership?

Wer 


  • seine StĂ€rken kennt,
  • sein Potential entfalten kann,
  • sich von seinem Manager verstanden, gefördert und unterstĂŒtzt fĂŒhlt,
  • seine Kollegen mag,
  • Lust darauf hat, Verantwortung zu ĂŒbernehmen,
  • einen Sinn in seinem Job sieht,
  • konstruktives Feedback erhĂ€lt,
  • Klarheit und Ziele hat,

der 


  • ist motivierter, produktiver und kreativer,
  • ist weniger dazu geneigt zu kĂŒndigen und fĂŒhlt sich dem Unternehmen angehörig,
  • ist weniger gestresst und krank,
  • kann die eigene positive Einstellung an Kollegen und Kunden ĂŒbertragen (Positives Denken ist ansteckend!),
  • vertraut dem Team und den FĂŒhrungskrĂ€ften,
  • kann sich entfalten und möchte etwas beitragen,
  • kann SPITZENLEISTUNG vollbringen.