Brauchen wir Routinene und was sind die Routinen erfolgreicher Menschen

Die Routinen erfolgreicher Menschen

Filiz Scarcella Allgemein Leave a Comment

Brauchen wir Routinen?

Als wir noch Kinder waren, hatte wahrscheinlich (fast) jeder von uns feste Routinen. Um 6:30 Uhr wird aufgestanden, um 8 Uhr beginnt der Schultag, um 19 Uhr gibt’s Abendessen und um 20:30 Uhr geht’s ins Bett. Wie sieht das aber bei Erwachsenen aus? Wie sieht es bei Dir aus?

Irgendwie verbinde ich mit dem Begriff “Routine” spontan etwas Langweiliges, etwas Eingefahrenes. Jeden Tag das gleiche, jeden Tag ein Rhythmus. Wer will das schon?

Viele von uns – vor allem in Zeiten von Remote Work und Gleitzeit – wachen jeden Morgen auf, drehen sich noch einmal um und beginnen dann langsam den Tag, ohne zu wissen, wohin er sie führen wird. Zugegeben, das klingt beneidenswert, oder? Raus aus der Routine – das klingt nach Freiheit, nach wild sein.

Brauchen wir Routinen oder sind wir freier ohne feste Gewohnheiten?
Oft ist es dann aber ganz anders. Wir brauchen Routinen. Wir brauchen Gewohnheiten. Sie geben uns Struktur und helfen uns dabei, unsere Ziele zu erreichen, produktiver und weniger gestresst zu sein. Rituale machen frei, wenn man denn die richtigen für sich selbst findet.

Ich will nicht sagen, dass jeder Tag auf die Minute durchgeplant sein muss und dass es nie Raum für Abweichungen geben darf. Das Geheimnis liegt darin, Dir selbst genau die Routine zu erschaffen, die zu Dir passt, die Deine guten Gewohnheiten fördert und durch die Du genau die Person sein kannst, die Du sein möchtest. Rituale machen frei, wenn man denn die richtigen für sich selbst findet.

Gewohnheiten bilden unsere Routinen

Überraschung: Du hast bereits Routinen. Jeder von uns hat sie. Laut James Clear, einem amerikanischen Autor und Gewichtheber bestimmen Gewohnheiten 30 – 60% unseres Tagesablaufes. Es beginnt bereits beim Zähneputzen, beim Kaffeetrinken und endet abends beim Schauen der Lieblingsserie.

Wie Du sicher zähneknirschend zugeben musst, hast Du nicht nur gute Gewohnheiten. Vielleicht scrollst Du häufig durch Facebook, ohne so richtig zu wissen warum. Vielleicht hast Du die Angewohnheit E-Mails immer gleich zu lesen, wenn das Pop-Up “Sie haben Post” erscheint.

Die gute Nachricht:
Du hast Deine Gewohnheiten in der Hand und dadurch auch Deine Routinen.

3 Tipps für das Formen besserer Routinen

Überlege Dir genau welche neuen Gewohnheiten Du in Dein Leben integrieren möchtest und vor allem WARUM. Möchtest Du produktiver werden? Möchtest Du bessere zwischenmenschliche Beziehungen zu Deinen Kollegen aufbauen?

Sobald Du Dein Ziel und Dein Warum definiert hast, überlege Dir genau, welche Routinen es bereits jetzt in Deinem Leben gibt und aus welchen Angewohnheiten sie aufgebaut sind. Dann beginne mit nur einer Gewohnheit, die Du loswerden oder neu aufbauen möchtest. Mach es Dir einfach und teile grosse Ziele in kleine Häppchen ein!

Gewohnheitsschleife - So laufen Routinen immer ab.


Was sind die Routinen erfolgreicher Menschen?

Routinen können Dich also produktiver und gesünder machen, Dir Zeit einsparen und Dir helfen Dinge in Deinem Leben zu priorisieren und zu strukturieren. Routinen sind (einer) der Schlüssel zum Erfolg!

Aus diesem Grund lohnt es sich natürlich, produktiven und positiven Chefs einmal über die Schulter zu schauen, und herauszufinden, was die Routinen erfolgreicher Menschen sind.

7 Routinen erfolgreicher und positiver Führungskräfte

Mach Dir Kommunikation und zwischenmenschliche Beziehungen zur Routine.1. Zeit für Kommunikation und zwischenmenschliche Beziehungen


Du kannst keine gute Führungskraft sein, wenn es an Deiner Kommunikationsfähigkeit mangelt. Du musst Zuhören können, empathisch sein, konstruktives Feedback äussern und Vertrauen aufbauen. Hier spielt Wertschätzung eine grosse Rolle, Respekt und Gespräche auf Augenhöhe.

Positive Leadership ist ein Führungsmodell, bei dem die Stärken des Mitarbeiters im Vordergrund stehen. Wie aber willst Du herausfinden, was Dein Kollege gut kann, wenn Du Dir keine Zeit nimmst, um mit ihm zu kommunizieren?

Mach es Dir also zum Beispiel zur Routine, morgens jeden Mitarbeiter persönlich zu begrüssen. Nimm Dir Zeit für Deine Familie und Deine Freunde, atme durch und besinne Dich auf das was wirklich wichtig ist – zwischenmenschliche Beziehungen.

Routinen schaffen - Bleib positiv!2. Positiv denken


Mein Motto: Anpacken statt Ausreden. Denke positiv und beginne damit bereits am Morgen. Überlege Dir zum Beispiel während Du Deinen Kaffee trinkst und Deinen Tag planst, auf was Du Dich freust. Was könnten die Highlights des Tages werden?

Fühlst Du Dich nicht zufrieden in der Situation, in der Du Dich befindest, dann verbessere sie! Hast Du das Gefühl die Nachrichten ziehen Dich nur runter, dann schau sie nicht. Meinst Du die Kollegin, die sich ständig nur beschwert, raubt Dir positive Energie, dann gibt ihr das zu verstehen.

Lass Dich nicht ausbremsen, erst recht nicht von Pessimisten! Beschäftige Dich mit Deinen Stärken, statt Deinen Schwächen und arbeite stetig an Deiner Selbstwahrnehmung und Deinen Zielen. Freue Dich über Erfolge und feiere sie gebührend!

Zeig Dankbarkeit und mach es zu einer Routine, dir bewusst zu werden, wofür Du dankbar bist.3. Dankbar sein


Sich täglich bewusst zu werden, für was Du dankbar bist, ist geradezu ein Boost für positive Energie. Viele erfolgreiche Menschen haben es sich zur Routine gemacht, sich jeden Abend vor dem Schlafengehen oder morgens am Frühstückstisch eine Sache ins Gedächtnis zu rufen, für die sie dankbar sind. Probier’s doch mal aus!

Mach es Dir zur Routine nach der Sinnhaftigkeit zu fragen.4. Immer nach dem “Warum” fragen


Wir verbringen so viel Zeit mit Dingen, von denen wir noch nicht einmal wissen, warum wir sie machen (müssen?). Berichte, die sich eh kein Mensch anschaut, Deadlines, Pläne, die nie umgesetzt werden. Wir fragen, was wir machen sollen aber nicht warum.

Sinnhftigkeit – also auch einen Sinn in dem zu sehen, was man tut – trägt zu einem erfüllten Leben bei und ist einer der wichtigen Elemente von Positive Leadership.

Sport sollte zu Deinen täglichen Routinen zählen.5. Ausreichend schlafen, viel Wasser trinken und Sport treiben



Vielleicht mag es scheinen, als ob erfolgreiche Menschen gar keine Zeit haben, acht Stunden lang zu schlafen, um Sport zu treiben oder gesund zu kochen aber genau hierin – in der Priorisierung der eigenen Gesundheit – liegt der Schlüssel.

Viele Führungskräfte haben es sich zur Routine gemacht, sich entweder am Morgen oder in der Mittagspause zu bewegen. Sport entspannt, macht den Kopf frei und hält den Körper fit. Du meinst, Du hättest keine Zeit dafür? Wenn Obama Raum findet um täglich zu trainieren, dann schaffst Du das ja wohl auch!

Falls Du es noch nicht machst – Stell Dir doch einfach einmal eine grosse Wasserflasche auf den Schreibtisch und schreibe Dir jeden Abend auf, wie viel Du über den Tag hinweg getrunken hast.

Deine neuen Routinen sollten schon mit zeitigem Aufstehen beginnen.6. Zeitig aufstehen


Wie soeben erwähnt: Ausreichend zu schlafen ist wichtig. Du wirst nicht in der Lage sein, Spitzenleistung abzuliefern, wenn Du aus dem Gähnen nicht mehr herauskommst und Dich nicht konzentrieren kannst.

Viele erfolgreiche Menschen stehen allerdings bereits um 5 Uhr auf und nutzen den Morgen intensiv. Den Tag planen, meditieren, ein ausgewogenes Frühstück für die Familie vorbereiten und eine Runde Laufen gehen.
Finde heraus, wie viel Schlaf für Dich optimal ist, um produktiv zu sein. Lege am Abend das Smartphone aus der Hand und entspanne Dich, statt durch Facebook zu scrollen.

Manch einer lebt auch nach dem “Eat the frog first”-Prinzip. Die schwierigste Aufgabe, die an diesem Tag ansteht, wird zuerst erledigt, gleich am Morgen, wenn Du noch viel Energie hast und nicht von Langschläfern abgelenkt wirst.

Mach es Dir zur Routine Erfolgspläne zu schreiben und diese auch durchzuführen.7. Erfolgspläne machen


Viele Führungskräfte fühlen sich produktiver, wenn sie einen Plan haben. Ist eine Tätigkeit beendet, wissen sie, was als nächstes ansteht. Sie wissen, was das Ziel ist und es fällt ihnen leichter, zu priorisieren und das grosse Ganze zu sehen, wenn die Teilabschnitte klar sind.

Meinst Du immer noch, dass Routinen Dich in Deiner Freiheit einschränken würden? Dann beginne mit einfachen, kleinen Gewohnheiten. Teste aus! Bleib flexibel und schau, was Dich produktiver und glücklicher macht!

Was ist momentan Deine Morgenroutine? Lass es mich in den Kommentaren wissen!



 

Positive Leadership Coaching für Führungskräfte, Unternehmer und Projektleiter

Filiz Scarcella ist eine kreative Macherin mit Leidenschaft und aus vollem Herzen heraus. Mit ihrer Can-Do-Einstellung unterstützt Sie Führungskräfte, Unternehmer und Projektleiter zu mehr Spass, Erfolg und Mitarbeiterzufriedenheit. Sie wirbt für stärkeorientiertes Führen. Ihr Ziel ist es aus routinierten Mitarbeitern starke Mitunternehmer zu machen. Denn motivierte Mitunternehmer übernehmen schneller Verantwortung und können Entscheidungen gezielter treffen. Lerne Filiz bei einem virtuellen Kaffe kennen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.