Wertschätzung ist ein Erfolgsfaktor für Unternehmen - Beitragsbild

Wir brauchen Wertschätzung

Filiz Scarcella Allgemein Leave a Comment

Stell Dir einmal vor: Du findest in Deinem Unternehmen eine Lösung für ein Problem. „Die neue Anwendung wird Euch Zeit und Geld einsparen.“, berichtest Du im Meeting stolz. Ein Nicken von Deinem Boss, uninteressiertes Murren von den Kollegen. Nicht die Reaktion, die Du erwartet hast. Oder vielleicht doch? Wie fühlst Du Dich? Was in diesem Szenario fehlt, ist es ein für uns Menschen wichtiges Bedürfnis: Wertschätzung.

Was ist eigentlich Wertschätzung?

Versetzen wir uns zurück in den Meeting-Raum. Du hast Deine neue Idee vorgestellt und Dein Chef ist begeistert. Er lobt Dich für Deinen Einsatz und verspricht eine Belohnung – „Nächsten Freitag veranstalten wir einen Pizzaabend.“ Dein Gehirn schüttet Dopamin und Endorphine aus, welche Dir ein Glücksgefühl verschaffen. „Jipieh… Ich habe etwas erreicht und es wird wahrgenommen.“

Die darauffolgende Woche: Der Appetit auf Pizza ist nicht mehr da und das Dopamin-High genauso wenig. Dein Chef war die letzten Tage schlecht drauf, Dein Projekt wurde nicht umgesetzt und niemand hat sich bereit erklärt, Dir bei der Vorbereitung zu helfen.

Lob und Belohnungen sind wie Fast-Food. Ein Cheeseburger füllt Dich vorübergehend und schmeckt auch erst einmal ganz gut. Kurze Zeit später bist Du aber wieder hungrig. Es fühlte sich eher an, wie ein Mittel zum Zweck. Wertschätzung ist so viel mehr. Wertschätzung ist langfristig, positiv und auf einen Mensch selbst, auf dessen Wesen statt auf Leistung bezogen.

Wertschätzung ist eine Einstellung einer anderen Person gegenüber und beruht auf Respekt, Freundlichkeit, Aufmerksamkeit und Anerkennung für das Gegenüber.

Wertschätzung hat viele Bestandteile, wie Anerkennung und Aufmerksamkeit - Eine Wortwolke

Allem voraus geht immer das eigene Selbstverständnis. Erkennst Du Dich selbst an? Klopfst Du Dir manchmal selbst auf die Schulter? Das solltest Du auf jeden Fall!

Der zweite Schritt, ist es als Führungskraft überhaupt Interesse an Angestellten als Menschen zu entwickeln. Ohne klappt es auch mit der Wertschätzung nicht. Was beschäftigt den Kollegen gerade? Wie tickt er? Welche Werte vertritt Dein Mitarbeiter? Darum geht es ja wortwörtlich: Die Werte des anderen zu schätzen. Werte steuern und motivieren. Sie sind der Grund, warum wir uns verhalten, wie wir es tun. Wer die Werte des Gegenübers kennt, der findet leichter zusammen. Das gilt für das Privat- aber auch das Arbeitsleben.

Wertschöpfung durch Wertschätzung – Wie geht das?

Es ist sicher keine Überraschung, dass Mitarbeiter, die sich wertgeschätzt fühlen, produktiver und motivierter sind. Du kennst dieses Gefühl sicherlich von Dir selbst. Warst Du bereits in Situationen, in denen Du Dich gefühlt hast, als hätte Dein Gegenüber keinerlei Wertschätzung für Dich? Wie hat sich das angefühlt?

Die Führungswelt beschäftigt sich zunehmend mit Menschlichkeit, mit den Emotionen ihrer Mitarbeiter, mit Sinnhaftigkeit und Stärkenorientierung. Nun mag so der ein oder andere denken:

Keine Wertschätzung - Führungskräfte fällt es mitunter schwer entsprechende Anerkennung zu zeigen.

Stimmt! Jedoch müssen selbst diejenigen, die sich mit diesen Methoden nicht anfreunden können, eingestehen: In Zeiten von demographischen Wandel und Fachkräftemangel muss sich mit Mitarbeiterbindung beschäftigt werden.

Eine Führungskraft, die Angestellten mit Anerkennung begegnet, empfängt mehr Vertrauen und ihr wird es möglich sein, eine emotionale Bindung aufzubauen. Diese verbessert in der Folge die Kommunikation, die Stärkenfindung und Zufriedenheit beider Parteien. Wertschätzung ist die Grundlage für Positive Leadership – Ohne Interesse an anderen Menschen kannst Du sie auch nicht kennenlernen. 

Der wesentliche Einfluss auf die Gesundheit, Konzentration und Leistungsfähigkeit des Mitarbeiters lässt sich sogar neurobiologisch nachweisen. Die Hormone, die von unserem Gehirn ausgeschüttet werden, wenn wir Anerkennung erhalten, sorgen für positive Emotionen und spornen uns an, gute Leistungen zu wiederholen.

Wertschätzung ist ein Erfolgsfaktor, den jedes Unternehmen für sich nutzen sollte. Wertschätzung ist einer der Schlüssel zu Arbeitsglück, Motivation und Mitarbeiterbindung.

Zitat zu Wertschätzung von George Foreman, einem ehemaligem Boxer

Wie funktioniert Wertschätzung?

Mitarbeitern Wertschätzung entgegenzubringen ist kein grosser Aufwand, es kostet nicht viel, es nimmt nicht viel Zeit in Anspruch. Im folgenden habe ich 7 Ideen für Dich zusammengestellt, mit denen Du im Alltag ganz einfach Wertschätzung ausdrücken kannst.

7 Ideen für mehr Wertschätzung


  • Erkenne Dich täglich selbst an!

    Überlege Dir jeden Abend eine Sache für die Du dankbar bist und am Morgen etwas, auf das Du Dich freust.

  • Höre zu und versuche zu verstehen!

    Wenn Dir etwas nicht klar ist, dann frage nach!

  • Nimm auch am Privatleben Deines Mitarbeiters mit echtem Interesse teil!

    Frage nach und finde heraus, welche Werte der Angestellte vertritt. Du wirst ehrliche Empathie entwickeln, weil Du verstehst, warum sich dein Mitarbeiter in einer Situation entsprechend verhält. Du wirst das Vertrauen des Kollegen gewinnen und dessen Bedürfnisse besser verstehen. Lacht gemeinsam, wenn etwas lustig ist. Sei mehr als nur eine Führungskraft – Sei ein Mensch! Zeige Gefühle!

  • Achte auf Deine Körperhaltung!

    Begegne Deinen Kollegen mit einer offenen Körperhaltung, richte Dich auf und ihnen zu, wenn sie Dir etwas erzählen, verschränke Deine Arme nicht vor ihnen sondern entspanne Dich. Kinn hoch, Rücken gerade, Blick offen und nach vorn gerichtet – nicht nur Dein Gegenüber wird sich besser fühlen!

  • Vermeide Gerüchte und Getuschel!

    Ist der Mitarbeiter nicht anwesend, solltest Du Dich auf keinen Fall negativ ihm gegenüber äussern. Niemand mag das Gefühl hinter dem eigenen Rücken schlecht gemacht zu werden und Gerüchte sind Gift für das eigene Selbstbewusstsein.

  • Auch Du bist nicht perfekt!

    Lache über Dich selbst, steh zu Deinen Fehler und zeige Mut zur Unvollkommenheit. Scheue Dich nicht davor, um Rat zu fragen, wenn Du etwas nicht weisst!

  • Setze Anerkennung leistungsgerecht ein!

    Ich spreche hier absichtlich nicht von “Lob”, sondern von wirklichen ehrlichen Feedback auf Augenhöhe. Was ist aufgefallen und welchen Wert hat es für Dich? Individuell, Präzise und emotional – die Schlagwörter für aufrichtiges Feedback. Bleibe unbedingt immer bei den Fakten und lobe nicht, wo es nicht angebracht ist.

Miteinander zu lachen ist eine Form der Wertschätzung dem anderen gegenüber.

Natürlich ist jeder Mitarbeiter unterschiedlich und nicht jeder findet es toll, wenn Du nach dem Kindergartenfest vom Wochenende fragst. Hier ist Einfühlungsvermögen gefragt! Möchte jemand im Büro nicht über das eigene Privatleben sprechen, dann ist das auch vollkommen in Ordnung.

Jeder spricht eine andere Sprache der Wertschätzung und um sich zu verständigen, hilft es, die Sprache des anderen zu kennen. Eine Art der Kommunikation passt nicht pauschal für jeden.

Fühlst Du Dich wertgeschätzt?

Wird in dem Unternehmen in dem Du arbeitet, Wertschätzung gelebt? Wird es konsequent und ehrlich rübergebracht oder nur sporadisch? Ich würde mich freuen, von den Erlebnissen zu hören, in denen Du Dich besonders wertgeschätzt gefühlt hast!


 

Positive Leadership Coaching für Führungskräfte, Unternehmer und Projektleiter

Filiz Scarcella ist eine kreative Macherin mit Leidenschaft und aus vollem Herzen heraus. Mit ihrer Can-Do-Einstellung unterstützt Sie Führungskräfte, Unternehmer und Projektleiter zu mehr Spass, Erfolg und Mitarbeiterzufriedenheit. Sie wirbt für stärkeorientiertes Führen. Ihr Ziel ist es aus routinierten Mitarbeitern starke Mitunternehmer zu machen. Denn motivierte Mitunternehmer übernehmen schneller Verantwortung und können Entscheidungen gezielter treffen. Lerne Filiz bei einem virtuellen Kaffe kennen.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.